Wamai

Wamai 

  • Seite Verteidiger
  • RolleSicherung, Anker
    • Rüstung 
    • Geschwindigkeit 

BESONDERE FÄHIGKEITEN UND SPIELSTIL

Das Mag-NET-System ist ein geworfenes, haftendes Gerät. Es bleibt an Oberflächen haften und wartet ab. Seine Funktion besteht darin, das Projektil eines Gegners zu sich zu ziehen und sich dann selbst zu zerstören, um dieses Projektil zur Explosion zu bringen.

Auf diese Weise kann Wamai nicht nur die Granaten und Projektilgeräte von Angreifern unbrauchbar machen, sondern mittels strategischer Platzierung auch dafür sorgen, dass diese Projektile für sie selbst gefährlich werden.

Ausrüstung

Primärwaffe

-

Sekundärwaffe

-

Gerät

-

Operator-Trailer

Biografie

  • Name: Ngũgĩ Muchoki Furaha
  • Geburtsdatum: 1. Juni (Alter: 28)
  • Geburtsort: Lamu, Kenia
„Je näher man dem Tode ist, desto stärker pulsiert das Leben.“

HINTERGRUND
Geboren als Sohn einer Fischerfamilie an der Küste Kenias, verbrachte Furaha seine Kindheit damit, Haie zu jagen und verschollene Schätze vom Meeresgrund des Lamu-Archipels zu bergen. Bald darauf zeigte sich, dass er deutlich länger unter Wasser bleiben konnte als seine Freunde. Eine medizinische Untersuchung ergab eine anormale Physiologie, die Furahas lang gehegte Theorie unterstütze, dass er „nicht von hier“ stamme. Als sich die Gelegenheit bot, der kenianischen Marine und später der kenianischen Special Boat Unit beizutreten, wusste er seine Fähigkeiten gut einzusetzen. Mit seinen erfolgreichen und häufig Rekorde brechenden Freitauchgängen erregte er schnell die Aufmerksamkeit von Marinegenerälen und Wissenschaftlern weltweit. Später wechselte er zu NIGHTHAVEN, die ihm mehr Freizeit und ein privates Boot versprachen, das ihn an jeden zukünftigen Tauchplatz bringen sollte.

PSYCHOLOGISCHER BERICHT
Sich mit Spezialeinsatzkraft Ngũgĩ Muchoki „Wamai” Furaha zu unterhalten, ist wie unter Wasser zu reden. Es werden zwar Worte ausgetauscht, aber es ist nicht sicher, dass sie auch Bedeutung haben. […] Überraschenderweise finde ich unsere Gespräche aber sehr erfrischend. Freie Assoziation bringt eine Reinheit mit sich, wenn man von einem abstrakten Konzept zum nächsten springen kann. Furaha spürt auch, wenn sein Gegenüber nicht mehr folgen kann; wenn ich mich komplett ohne Anker fühle, versichern mir sein schnelles Lächeln und ein Themenwechsel, dass wir nicht jeglichen menschlichen Gedanken auf ewig hinter uns gelassen haben. […] Mir wirft sich dabei die Frage auf, ob ich in meinen Denkprozessen flexibler sein sollte, schnell gefolgt von der nächsten Frage, zu wem ich dann werden würde. […]

Die existenziellen Fragen eines Menschen, der seine Freizeit anoxisch verbringt, stellen sich uns Normalsterblichen nicht sonderlich häufig. Und wahrscheinlich sehe ich – weil mir Furahas ganz eigene Sensibilität zu diesen Themen fehlt – auch nicht wirklich einen Wert in ihnen. Seine ungewöhnliche Herangehensweise führt zu Strategien, die vollkommen fremdartig sind. Furahas Fähigkeit, dreidimensionale Räume nicht nur in der Horizontalen, sondern auch in der Vertikalen konzeptionalisieren zu können, ist mir bisher nur bei extrem obsessiven Piloten begegnet. Und doch fehlt ihm überraschenderweise jegliche innere Dimension. […]

Ich sprach einmal mit einem bekannten Mönch, der sein Leben mit dem Streben nach dem „völligen Nullpunkt“ verbracht hatte. In ihm erkannte ich die gleiche Tiefgründigkeit, die mir jetzt bei Furaha auffällt. Aber wo die Spiritualität vieler Menschen die Teile ihrer Persönlichkeit hervorholt, die sie am meisten bewundern, ist bei den beiden genau das Gegenteil der Fall. Furahas Leben steht im Dienste seiner Spiritualität. Die Anoxie ist Teil seiner Sucht. […]

Ich versuche bei all meinen analytischen Gesprächen neutral zu bleiben. Furaha ist ein talentierter Operator, fähig, intelligent und unberechenbar. Seine Fähigkeit, einem ganzen Raum die Anspannung zu nehmen, ist Gold wert. Und doch hat man nie das Gefühl, ihn wirklich vollständig zu begreifen. Wie der Stickstoff, der sich vor dem Auftauchen wieder im Körper des Tauchers verteilen muss, ist Furahas wahres Wesen diffus. Ihn mit einer genauen Definition zu beschreiben, hieße ihn einzuschränken, und ich bin mir ziemlich sicher, dass es nichts gibt, was er mehr hassen würde.

– Dr. Harishva „Harry“ Pandey, Leiter von Rainbow

Cosplay-Leitfaden

Bleibt tief unter dem Wasser und frei von Ablenkungen mit Wamai und seinem offiziellen Cosplay-Leitfaden! Der Operator-Cosplay-Leitfaden enthält eine 360-Grad-Ansicht von Wamais Operator-Modell, detailreiche Nahaufnahmen seiner Uniformteile, Waffen und Ausrüstung sowie die Originalfarbschemata und -muster.

Leitfaden herunterladen